Zum Sieg mit Stalders Veredlungen

In der Fahrradindustrie geht es um jedes Gramm. Dabei muss jede Komponente so leicht wie nur möglich sein. Und natürlich sollen die Teile auch qualitativ hervorragend sein. Eigenschaften, die für Mountainbike-Stars wie Nino Schurter und Jolanda Neff von zentraler Bedeutung sind.

In der Fahrradindustrie geht es um jedes Gramm. Dabei muss jede Komponente so leicht wie nur möglich sein. Und natürlich sollen die Teile auch qualitativ hervorragend sein. 

Die Bieler Firma DT Swiss stellt Fahrradkomponenten her und gehört in der Branche zu den Hidden Champions. Um ihrem Qualitätsversprechen nachzukommen, ist DT Swiss eine Kooperation mit Stalder eingegangen.

Seine Speichen-Nippel bezieht DT Swiss dabei von Stalder. Die mit in den Trommeln veredelten Kleinstteile für Fahrradräder, verbinden die Speichen mit der Felge. Etwa 120 Millionen Nippel pro Jahr veredelt Stalder pro Jahr für den Fahrradkomponenten-Hersteller, in diversen Farben und Ausführungen.

Hinzu kommen beispielsweise 350'000 Nabenteile, die im klassischen Anodisierprozess beschichtet werden. Diese Nebenteile halten in der Mitte eines Velorades die Speichen zusammen. 

Dank der Zusammenarbeit mit DT Swiss profitieren am Ende auch Profi-Sportler von den Engelburger Spezialteilen: So fahren etwa die Mountainbike-Stars Nino Schurter und Jolanda Neff mit Rädern von DT Swiss, also mit veredelten Speichen-Nippel der Stalder AG.

Weitere Informationen
Produktgruppen:
Weitere Produkte
    Oberflächenbearbeitung

Ihre Kontaktperson für diesen Showcase
Foto von  Christoph Stalder

Christoph Stalder

Stalder AG

Diese Seite teilen

© Exhibit & More AG 2018 | Datenschutzerklärung