Hintergrundbild vonmoser-ingold ag
Logo vonmoser-ingold ag

moser-ingold ag

Für die Komplettfertigung der einbaufertigen Drehteile und Frästeile stehen uns die hausinternen Fertigungsverfahren wie CNC-Drehen, CNC-Fräsen, Hartdrehen, Rundschleifen, spitzenloses Schleifen sowie die Montage geprüfter Baugruppen zur Verfügung.

Halle 1.1 / E61

Angebot: Dienstleistungsklassen (3)
Schleifen, Polieren, Trowalisieren, Strahlen
Weitere Wärme- und Oberflächenbehandlungen
Montageleistungen
Angebot: Produktklassen (1)
Antriebstechnik
Dichtungstechnik
Elektrotechnik
Hydraulik und Pneumatik
Verbindungstechnik
Weitere technische Produkte
Kontakte (1)
Foto von  Patrik Beck

Patrik Beck

Über uns

Automatische Stangenlader, kollaborierende Roboter und Linearroboter für automatisiertes Be- und Entladen der CNC-Drehautomaten unterstützen unsere Produktion und unsere Mitarbeiter.

11 CNC-Drehzenter arbeiten im mannarmen Zwei- bis Dreischichtbetrieb, ausgerüstet mit angetriebenen Werkzeugen zum drehen und fräsen komplexer Drehteile. Dank den automatischen Stangenlader und Abgreifsystemen der fertigen Drehteile kann ein CNC-Drehzenter über längere Zeit autonom und zuverlässig die Späne fliegen lassen.

Durchmesserbereich: bis ø65
Stückzahlen: ab 500 bis 20'000 Stück/Auftrag

4 CNC-Langdrehautomaten sind spezialisiert die Herstellung langer Drehteile. Ausgerüstet mit angetriebenen Werkzeugen werden die Drehteile komplett fertig bearbeitet.

Durchmesserbereich: bis ø32
Stückzahlen: ab 500 bis 20'000 Stück/Auftrag

7 CNC-Futter-Drehzenter, unterstützt durch Be- und Entladeroboter, fertigen im mannarmen 2-Schicht-Betrieb genauste Präzisionsdrehteile.

Durchmesserbereich: bis ø250
Mitlaufende Lünette
Renishaw Messtaster
Stückzahlen: ab 200 bis 20'000 Stück/Auftrag

Zertifizierungen / Standards
·    ISO 9001:2015
Allgemeine Informationen
http://www.moser-indold.ch
Firmengrösse
11-50 Mitarbeiter
Gegründet
1954
Niederlassungen
Thörigen, Schweiz
moser-ingold ag

Buchsistrasse 40
3367 Thörigen

Diese Seite teilen

© Exhibit & More AG 2018 | Datenschutzrichtlinien